Aktuelles

Female Leadership Programm IWiL: Wild Card 2022 Gewinnerinnen stehen fest

Veröffentlicht von der Initiative Women into Leadership e.V.

Entrepreneurship weiblicher Führungskräfte und Diversity sind zwei grundlegende Säulen auf denen die Initiative Women into Leadership (IWiL) fußt. Für das Programm 2022 will die Initiative diese Themen besonders unterstützen und hat für das Programm Wildcards für die Kategorien „Weibliche Start-up-Gründerinnen“ sowie „Connecting Worlds Führungspersönlichkeiten“ ausgeschrieben.

Ende September hat die IWiL-Jury, der u.a. Isabel Bonacker (Babor), Prof. Dr. Martin Fassnacht (WHU) , Alexa Gorman (SAP), Anna Kaiser (Tandemploy), Jennifer Baum- Minkus (Gitti) und Cawa Younosi (SAP) beiwohnen, aus 5 Finalistinnen die Multi- Gründerin Shoba Purushothaman (u. a. Hardskills, Training Ventures, The NewsMarket) sowie Dr. Abir Haddad, Legal Futuristin, UN-Klimasekretariat Initiatorin und Co-Vorsitzende des Netzwerks für multikulturelle Jurist*innen, für eine Wildcard ausgewählt.

Mit der Wildcard sichern sich die Frauen die Teilnahme am 12-monatigen Cross- Mentoring Programm, das im März 2022 bereits zum fünften Mal von den IWiLGründerinnen Sabine Hansen und Dr. Natalie Daghles kuratiert wird. „Mit den IWiLWildcards ermöglichen wir talentierten Frauen, die nicht im Unternehmenskontext tätig sind, sich über das Cross-Mentoring Programm weiter zu entwickeln und fundierte Kompetenzen zu erwerben, die sie und ihr Business erfolgreich werden lassen“, sagt Sabine Hansen.

Bereits zum dritten Mal vergibt IWiL Wildcards, die jeweils Frauen aus unterschiedlichen Bereichen adressieren. „Wir sehen, dass Gründerinnen wie auch Wissenschaftlerinnen auf ihrem Karriereweg eher fachliche Mentoren zur Seite haben. Wenn im weiteren Verlauf unternehmerische Entscheidungen sowie Personalverantwortung zunehmen, fehlen häufig essentielle Skills, um die eigenen Ideen erfolgreich wachsen zu lassen“, fasst Dr. Natalie Daghles die Entscheidung für die beiden Wildcards zusammen und ergänzt: „In der Umkehrung sind die 2 Erfahrungen, die die Mentees über das Programm ihre*n Mentor*in und den Mentees spiegeln eine wertvolle Ergänzung für alle Beteiligten.“

Über Shoba Purushothaman
Bereits drei erfolgreiche Gründungen im Bereich Personalentwicklung hat die aus Malysia stammende Shoba Purushothaman in den vergangenen Jahren zu verzeichnen. Neben Hardskills, einer Lernplattform, gründete sie auch Training Ventures und war Mitbegründerin der Nachrichtenplattform „The News Market“. https://de.linkedin.com/in/shobapurushothaman

Über Dr. Abir Haddad
Abir Haddad kennt das Gefängnis. Von innen. Nicht etwa, weil sie sich etwas zu Schulden hätte kommen lassen, sondern weil die österreichische Polizei Mitte der 1990er Jahre schlicht nicht wusste, wie sie mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen umgehen sollte. Inzwischen ist sie promovierte Juristin und Expertin für das moderne Recht arabischer Staaten, islamisches Recht sowie Islamic Finance und berät das UN Sekretariat zum Klimaschutzabkommen hinsichtlich Innovation im Recht und Rechtstransformation. https://de.linkedin.com/in/abir-haddad

Über die Initiative Women into Leadership e.V. (IWiL)
IWiL ist ein gemeinnütziger Verein gegründet von Unternehmen & Spitzenpersönlichkeiten aus Wissenschaft, Kultur, Gesellschaft, Medizin und Wirtschaft, die dasselbe Ziel eint: eine nachhaltige Förderung von Frauen auf Top- Ebene zu ermöglichen. Das Cross-Mentoring Programm IWiL bringt bereits seit 2017 Mentoren und Mentees zusammen und fördert somit die Entwicklung weiblicher Top- Talenten in Konzernen und Mittelstand. Mehr Informationen: www.iwil.eu

Details zur Verlängerung der Überbrückungshilfen bis Jahresende
Vorheriger Beitrag

Unternehmen können seit gestern Überbrückungshilfe III Plus beantragen

Nächster Beitrag

Kommunizieren für gutes Arbeitsklima

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.