Aktuelles

Duisburger Unternehmerinnen: Schon beim 1. Treffen hatten wir 10 Mitglieder

Der Wunsch nach Vernetzung, Austausch und neuen Möglichkeiten zur Kooperation waren Gründe das Netzwerk Duisburger Unternehmerinnen ins Leben zu rufen.

Frau Paletta, vor sieben Jahren haben Sie das Netzwerk „Duisburger Unternehmerinnen“ ins Leben gerufen. Was war der Anlass?

maria-paletta-duisburger-unternehmerinnenDer Wunsch nach Vernetzung, Austausch und neuen Möglichkeiten zur Kooperation waren Gründe, weshalb das Netzwerk im Jahre 2009 gegründet wurde. Vor allem Existenzgründerinnen haben nach neuen Kontakten gesucht.

Und wie schnell fanden sich die ersten Mitglieder?

Sehr schnell. Bereits beim ersten Treffen waren wir 10 Unternehmerinnen. Sowohl ein paar meiner Kundinnen, die Existenzgründerinnen damals waren, als auch weitere Unternehmerinnen waren anwesend. Bis heute verzeichnen wir bei den Treffen neue Unternehmerinnen, was uns sehr erfreut.

Wie sieht Ihr Netzwerk-Alltag aus?

Zusammen mit meiner Kooperationspartner, Nadine Schmelter, pflegen und aktualisieren wir unsere Webseite. Wir planen und organisieren unsere Netzwerk-Treffen, schreiben Einladungen und machen Werbung für das Netzwerk. Außerdem planen und organisieren wir Zusatztreffen (wie z.B. Führungen) und Workshops.

Sind die Duisburger Unternehmerinnen aus einer Branche oder branchenübergreifend?

Unsere Unternehmerinnen sind selbständige Frauen aus allen Branchen und Bereichen – ob Dienstleistung, Handwerk, Werbung oder Produktion. Wir sind auch ein städteübergreifendes Netzwerk, sowohl für Existenzgründerinnen als auch für erfahrene Unternehmerinnen.

Gibt es so etwas wie Aufnahmevoraussetzungen?

Wir sind ein offenes Netzwerk ohne Mitgliedsgebühren. Wir legen jedoch Wert drauf, dass unsere Mitgliedsfrauen aktiv sind und an unseren Treffen regelmäßig teilnehmen.

Was soll durch die Gruppen erreicht werden?galeriebilder_du_unternehmerinnen11

Das „DU- Unternehmerinnen Netzwerk“ wurde gegründet, um erfahrene Unternehmerinnen und Existenzgründerinnen branchen- und städteübergreifend zusammen zu bringen, um Kompetenzen und Leistungen auszubauen und somit erfolgreicher zu arbeiten.

Welche Ziele haben Sie sich für die Zukunft gesetzt?

Wir möchten uns weiterhin vernetzen, neue Kontakte knüpfen und das Netzwerk noch mehr ausbauen. So sind weitere, zusätzliche Termine für erfahrene Unternehmerinnen und spezielle Workshops für Existenzgründerinnen ab dem Jahr 2017 geplant.

Sibilla Kawala - LIMBERRY
Vorheriger Beitrag

Dank Online-Shop und Digitalisierung - Designer-Trachten aus Hamburg

Frauenhände mit Smartphone - Erklärvideos als Marktinginstrument
Nächster Beitrag

Bewegtbild spricht an: Das Erklärvideo als Marketinginstrument

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.